Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Infos zum Wanderreitercup 2022

15.02.22
von Bärbel Eckert

Die Wertung des Wanderreitercups 2021 ist durchgeführt worden. Dr. Uwe Schwensfeier hat gewonnen. Es geht jetzt in die neue Runde.

Wir haben hier die wichtigsten Infos für Euch noch einmal zusammengefasst:

Wo finde ich die angebotenen Wanderritte?

Woran erkenne ich einen WRC-Ritt?

  • ein WRC Ritt soll im „Das Islandpferd“ mit dem Vermerk „Wanderreitercup“ aufgelistet sein oder im IPZV Kalender eingetragen sein
  • der Wanderritt ( WWIs, Orientierunsritte und Tagesritte ab 20 km werden gleichgestellt) steht als WRC-Termin spätestens 5 Tage vor Meldeschluss aber mindestens 10 Tage vor der Veranstaltung auf der IPZV Homepage

Wie melde ich mich für einen WRC Ritt an?

  • direkt bei den Anbietern des Rittes - siehe Ausschreibung Ritt

Was kann man Gewinnen?

  • der Gewinner bekommt einen Ehrenpreis, die Plätze 1 - 3 erhalten Pokale, die Plätze 4 und 5 Medaillen
  • jeder Teilnehmer bekommt einen IPZV-Kalender 2023
  • den gravierten Wanderreitstab für 1 Jahr

Wie kann ich meine WRC-Kilometer für mich selbst nachvollziehen und archivieren?

  • Über mein.ipzv.de kannst Du deine Rittkilometer archivieren! Zum Login benötigst Du Deine Reiter-ID und das dazugehörige Passwort. Du kannst jederzeit unter "Hilfe"ein neues Passwort anfordern

Welche Reiter dürfen starten und welche Voraussetzungen müssen sie mitbringen?

  • die Reiter müssen Mitglied des IPZV-Bundesverbandes oder eines angeschlossenen Landesverband oder Ortsverein sein
  • Reiter ab 6Jahren dürfen starten
  • es besteht Helmpflicht
  • die Reitausrüstung sollte pferdegerecht sein
  • Sporen sind nicht erlaubt

Welche Voraussetzungen müssen die Pferde mitbringen?

  • Islandpferde ab 6 Jahren
  • Es darf mit Handpferd geritten werden
  • Die Ausrüstung muss Tierschutz konform sein.

Wie wird der WRC-Cup gewertet?

  • der Ritt kann nur gewertet werden, wenn der Veranstalter dem IPZV angegliedert ist
  • es werden nur die Wertungskilometer, die auf einem Islandpferd zurückgelegt wurden gewertet
  • Ritte die im Ausland bestritten werden, werden gewertet, wenn die FEIF Ausrichter ist
  • die Kilometer können nicht gewertet werden, wenn das Pferd deutlich mit dem Ritt überfordert war, Lahmheit oder Sattel- oder Gurtdruck zeigt
  • es werden maximal 40 Kilometer pro Tag angerechnet
  • der Ritt muss mit wenigstens 3 Teilnehmern stattgefunden haben
  • es werden nur bis zu drei Ritte eines Reiters gezählt, die im gleichen Ort beginnen
  • Gewinner ist, wer die meisten Kilometer geritten hat
  • Es gibt eine Wertung für Jugend/Junioren ab 13 Jahren und für Erwachsene ab 21 Jahren
  • die Wertung bezieht sich nur auf den Reiter

Ich habe noch weitere Fragen!

Ich benötige Hilfe!

Zurück

© IPZV e.V. 2023. Alle Rechte vorbehalten.